Das

Glossar

Luftwäscher oder Luftreiniger

Ein Luftwäscher oder oftmals auch als Luftreiniger bezeichnet, ist ein Gerät welches selbst kleinste Partikel aus der Luft im Innenraum einer Nutzungseinheit filtert.

Dabei besteht solch ein Gerät meist aus einer Ventilationseinheit (meist Radialventilator), einem Vorfilter (Grobfilter G4), einem Aktivkohlefilter (Luftwäscher / Luftreiniger) und einem Feinfilter (F7 oder größer). Außerdem gibt es noch höherwertige Systeme, in denen Schwebstofffilter (Filtermedium in der Filterklasse: EPA, HEPA oder ULPA) implementiert sind.

Welche Filternormen gibt es?

Nachfolgend nennen wir Ihnen die Normen welche für Lüftungsanlagen und Ihre Filter gültig sind:

  • EN ISO 16890
  • DIN 24185
  • EN 779:1993
  • EN 779:2002
  • EN 779:2012

Die aktuellste Fassung der Filternormen ist die EN ISO 16890, diese ist sehr viel genauer als die veraltete EN 779:2012, hierbei wird die Filterklasse anhand der Effektivität noch weiter eingestuft. Die Partikelgröße wird in μm gemessen.

Filterklassen gegenübergestellt

EN779:2012EN ISO 16890
G1
G2ISO Coarse 30%
G3ISO Coarse 45%
G4ISO Coarse 60%
M5ISO ePM10 50%
M6ISO ePM10 60%, oder ISO ePM2,5 50%
F7ISO ePM2,5 65%
F8ISO ePM1 70%
F9ISO ePM1 80%, oder ISO ePM1 95%

 

 

Auswahl der Komponenten

Bei der Auswahl der Komponenten ist darauf zu achten, dass ein Ventilator mit einer möglichst geringen Leistungsaufnahme und einem geringen Eigengeräuschpegel eingesetzt wird. Die Filter sollten leicht zu wechseln oder zu reinigen sein. Hier sind auch die Kosten für Ersatzfilter (Luftwäscher / Luftreiniger) bei der Kaufentscheidung eines Luftwäschers / Luftreinigers zu beachten.

Auf dem Markt sind sehr günstige Systeme vorhanden, die Wechselfilter sind dann aber sehr kostenintensiv im Vergleich zum gesamten Luftreinigungssystem. Essenziell bei diesen Systemen ist es, dass vor dem Hauptfilter (Feinfilter oder Schwebstofffilter) andere gröbere Filter sitzen. Würden diese Vorfilter nicht existieren, dann wäre der Hauptfilter sehr schnell zugesetzt und damit würden sich die Leistungsaufnahme und der Geräuschpegel des Gerätes erhöhen.

Wann müssen die Filter getauscht werden?

Die Filter sollten alle drei bis sechs Monate kontrolliert werden. Bei Grobfiltern ist eine Reinigung oftmals möglich, der Aktivkohlefilter und der Hauptfilter sollten spätestens nach einem Jahr gewechselt werden.

zum Filterwechsel 

Einsatz eines Luftwäschers / Luftreinigers

Der Einsatz eines Luftwäschers / Luftreinigers im Zusammenspiel mit einer dezentralen Lüftungsanlage (z.B. Lüftungssystem SEVi 160) mit Wärmerückgewinnung macht sehr viel Sinn. Da es durch die SEVi 160 Lüftungssysteme mit WRG zu einer Querströmung kommt, kann ein zentral in der Nutzungseinheit implementierter Luftreiniger (konzipiert als Umluft-Gerät) die Luft aus möglichst vielen Bereichen der Nutzungseinheit filtern.

zu den Lüftungssystemen

Des Weiteren hat der Luftreiniger ein neues Einsatzgebiet gefunden im Einsatz gegen das Virus COVID-19 / Sars Cov 2, da Studien hier einen Nachweis lieferten, das die Luftwäscher den Virus mit der Hilfe eines HEPA Filters aus der Luft filtert, dieser schafft es selbst die kleinsten Aerosole (H13 / U 15) effektiv aus der Luft zu filtern. Dies ist somit kein direkter Schutz vor Coronaviren, aber es unterstützt die Eindämmung des Virus in Kombination mit dem Hygienekonzept / AHA+L+A Regeln.

Ein Nachrüsten eines HEPA Filters in einer dezentralen Lüftungsanlage ist nicht möglich, da dies zu einem größeren Druckabfall führt. Eine Verwendung eines Luftreinigers & einer Lüftungsanlage getrennt voneinander ist wiederum denkbar und kann durchaus sinnvoll sein.

Welche Vorteile bieten Luftfilter / Partikelfilter in einer Lüftungsanlage?

In erster Linie helfen Filter der Luftqualität, aber nachfolgend listen wir Ihnen weitere Vorteile der Luftfilter auf:

  • Reduktion von Schimmel / Schimmelbildung / Pilzsporen
  • Reduktion von Pollen
  • Reduktion von Hausstaub
  • Reduktion von Feinstaub
  • Reduktion von Viren / Aerosolen
  • Reduktion von Berufsbedingten Allergenen, je nach Partikelgröße
  • Reduktion von Gerüchen
  • Reduktion von Schadstoffen

Hierbei gilt es entsprechend die Filterklassen zu beachten und die Filter zu prüfen, ob diese die Partikel aus der Luft filtern.

Hier stehen wir gerne auch für Ihre Fragen parat und anderen falls kann Ihnen hier auch ihr Allergologe sicherlich weiterhelfen.

Welche Filter können in unseren Lüftungsanlagen verbaut werden?

  • Staubfilter
  • Aktiv-Klima-Filter
  • Pollenfilter

zum Filter Shop

Planung einer Lüftungsanlage

Der Luftwäscher / Luftreiniger kann somit mit in die Planung einer Lüftungsanlage integriert werden. Gerade für Allergiker kann der Einsatz solch eines Systems eine große Erleichterung darstellen, denn Filter helfen gegen Hausstaub, Pollen und viele weitere Luftverschmutzungen.

In den Großstädten von China sind diese Geräte aufgrund einer hohen Feinstaubbelastung / Smog schon Stand der Technik in einer Vielzahl von Haushalten.


Falls Sie Fragen zum Thema Luftwäscher / Luftreiniger haben sollten, dann können Sie sich direkt mit Herrn Nico Schellenberg in Verbindung setzen:

info@seventilation.de